Jetski Probleme Phuket

Der Kata Noi Beach auf Phuket
Der Kata Noi Beach auf Phuket

Es gibt ein paar Sachen, die jeder Urlauber in Thailand mal gemacht haben muss oder will. Neben Elefantenreiten, Tauchen, Parasailing oder der obligatorischen Massage am Strand, gehört dazu auch das Jetski fahren. Leider hat in den vergangenen Jahren gerade letztere Branche durch dreiste Abzocke von sich Reden gemacht.

Jetski Vermieter gibt es an den Hauptstränden Phuket’s in Massen, die dazugehörigen Jet Skis auch und zwar mehr als genug. Obwohl die Anzahl dieser Sportgeräte durch die Behörden in Phuket limitiert ist, gibt es immer mehr Thais, die ihre Jetskis entweder einfach illegal vermieten oder ihre Geräte einfach in einer anderen Provinz registrieren, wo das Limit noch nicht erreicht ist.

 

Illegal oder nicht, die Masche der Abzocke ist in jedem Fall immer die gleiche: Der Tourist mietet sich einen Jetski für eine halbe Stunde oder mehr und wenn er das Teil zum Vermieter zurückbringt, stellt dieser plötzlich einen Schaden an dem Jetski fest. Meistens ein Kratzer im Unterboden oder gar ein Riss in der Hülle.

Das kann teuer werden!

Daraufhin werden dem verblüfften Touristen, der sich nicht erklären kann, wie er diesen Riss auf dem offenen Wasser verursacht haben kann, vollkommen überhöhte Reparaturrechnungen von 30.000 bis 60.000,- Baht präsentiert, die er dann aus seiner Urlaubskasse begleichen muss.

Der Tourist hat dabei kaum Chancen sich zu wehren, da er vorher im Mietvertrag unterschrieben hat, für selbst verursachte Schäden aufzukommen. Da hilft es meistens auch nicht die Polizei dazu zu rufen, im günstigsten Fall kann der Betrag ein wenig gemindert werden.

Diese Abzocke führte schon soweit, das ein Vermieter einen Touristen, in dem speziellen Fall einen Soldaten der englischen Royal Navy, sogar mit der Waffe bedrohte und das Ganze per Video bei YouTube landete. Daraufhin wurden alle Soldaten (Marines), die mit ihren Flugzeugträgern in Phuket landen und ein paar Tage Urlaub machen wollen, vor den Jetskis gewarnt, zum Teil wurde es ihnen sogar verboten diese zu mieten, um die regelmäßigen Konfrontationen zu vermeiden.

 

Die Provinzregierung in Phuket hat daraufhin reagiert und eine Art Kasko Versicherung für die Jetskis eingeführt, was eine Zeit lang für Ruhe sorgte aber in letzter Zeit wurden wieder Fälle dieser Abzocke bekannt. Nicht zuletzt auch deshalb, weil es nicht gelungen ist, wirklich allen Jetski Vermietern diese Versicherung aufzudrücken. Denn wie schon weiter oben erwähnt, betreiben viele ihre Jet Skies einfach illegal und an den Behörden vorbei und werden trotzdem geduldet.


Es sei daher an dieser Stelle ausdrücklich vor dem Mieten von Jet Skies in Phuket gewarnt. Sollten Sie es doch nicht lassen können, stellen Sie zumindest sicher, das der Vermieter eine gültige Versicherung hat, sein Geschäft registriert hat und prüfen Sie vorher das Mietobjekt auf evtl. vorhandene Beschädigungen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*