Phuket Thailand

Essen und Trinken auf Phuket

Die thailändische Küche gehört von vorne herein schon mal zu den Attraktionen des Landes. Doch auf Phuket gibt es neben einem reichhaltigen, einheimischen Angebot, in Preislagen von ab ca. 1,- Euro für eine komplette Malzeit, auch noch ein gewaltiges Angebot an internationalen Restaurants aus aller Herren Länder. Und auch auf die deutsche, österreichische oder schweizer Küche braucht man nicht zu verzichten.


Das größte Angebot an internationalen Restaurants gibt es, wie kann es anders sein, am bekannten Patong Beach. Doch auch an anderen Stränden wie der Karon Beach, Kata Beach oder Kamala, ist das Angebot noch sehr reichhaltig. Je weiter man sich jedoch vom touristischen Zentrum um den Patong Beach entfernt, desto einsamer werden dann auch die Strände und am Ende bleibt vielleicht nur das ein oder andere Hotel für das abendliche Dinner.
Natürlich lassen sich auch die Hotels nicht lumpen und bieten nach Sonnenuntergang, häufig in ihren Freiluftrestaurants in Straßennähe jeden Abend ein reichhaltiges Menü. Da werden oft Themenabende veranstaltet, wie ein "Deutscher Abend" oder "Italienischer Abend", wo es dann gegen einen Festpreis von weniger als 19,- Euro, Schnitzel oder Pizza und Pasta am Buffet bis zum Abwinken gibt.


Schlendert man an den Touristenstränden abends entlang der Strandpromenade oder in den lebhaften Seitenstraßen, reiht sich, freilich neben Souvenir und sonstigen Läden, fast ein Restaurant an das nächste. Da in den letzten Jahren auch immer mehr Touristen aus dem asiatischen Raum nach Phuket reisen, gibt es hier nun jede Menge Seefood Restaurants, wobei Lobster, Krebse und Garnelen hier häufig noch lebend im Aquarium, also garantiert frisch angeboten werden. Man kann sich die Ware also vorher aussuchen und sie wird dann auf die gewünsche Art vom Personal zubereitet.


Wer die ausgezeichnete, thailändische Küche ausprobieren will, sollte sich unbedingt an den verschiedenen Curries probieren. Diese gibt es als "roter Curry, grüner Curry, Panäng Curry oder Maseman (indischer) Curry. Die thailändischen Curries haben nichts mit dem Curry Pulver zu tun, das es bei uns im Supermarkt gibt, vielmehr sind es pastenartige Gewürzmischungen, die dann zusammen mit verschiedenen Sorten, kleingeschnetzeltem Fleisch und diversem Gemüse, in Kokosmilich gekocht werden. Das Ganze natürlich zusammen mit Reis. Sehr lecker!


Und bitte, wenn Sie wirklich richtig thailändisch Essen wollen, suchen Sie dazu auch ein echtes thailändisches Restaurant auf und bestellen Sie ihren Curry nicht in der "Taverne", der "Bierkutsche" oder der "Jägerstube". Obwohl auch dort das Essen natürlich von thailändischem Personal zubereitet wird aber es ist meistens auf den touristischen Gaumen abgestimmt und damit eben nicht mehr original.


Wer wirklich zu 100% originales Thaiessen essen möchte und das auch zu 100% thailändischen Preisen, der wird in der Regel nur außerhalb der Touristenzentren und auf den diversen Märkten und Nachtmärkten fündig. Einfach dort einkehren, wo sonst nur Thais sitzen, auch wenn das Ambiente nicht auf europäisch abgestimmt ist und man an billigen Tischen und auf Plastikstühlen sitzen muß. Das Essen ist dafür um so originaler.